Dienstag , 18 Dezember 2018

Wie finde ich die beste Werkstatt für mein Auto?

Ihr Auto muss zur Wartung oder zur Reparatur und Sie suchen hierfür die beste Werkstatt.  Aber wie trifft man die richtige Entscheidung? Wir haben ein paar Orientierungspunkte für Sie zusammengestellt.

Vertragswerkstatt, Werkstattkette oder freie Werkstatt?

Bei einem Neuwagen ist es zunächst einmal ratsam, die Vertragswerkstatt aufzusuchen, denn sonst verfällt die Garantie und das kann mitunter teuer werden. Ist die Garantie erst einmal abgelaufen, dann kann man sich frei entscheiden. Das Hauptentscheidungskriterium ist hier fast immer der Preis. Vertragswerkstätten werden von den meisten Kunden als teuer empfunden. Man hat das Gefühl, dass man sehr viel mehr für dieselbe Arbeit zahlt, die in einer beliebigen Werkstatt hätte ausgeführt werden können. Werkstattketten sind in der Regel um Einiges billiger und nicht unbedingt von schlechterer Qualität, allerdings wird hier ein wenig beim Service gespart und Terminabsprachen gestalten sich oft schwieriger, weil alles über eine Zentrale organisiert wird.

In kleineren Werkstätten hingegen findet man häufig engagierte und freundliche Mitarbeiter, die einem mit Rat und Tat zur Seite stehen. Schließlich handelt es sich hier oft um Familienbetriebe. Oft, aber natürlich auch nicht immer.

Worauf muss man also achten, wenn man die beste Werkstatt für sein Auto finden will?

Egal, ob Vertragswerkstatt, Werkstattkette oder freie Werkstatt, es gibt einige Qualitätsmerkmale, an denen man sich auf den ersten Blick orientieren kann.

1.       Kommunikation: eine gute Werkstatt ist daran interessiert, ihre Kunden gut zu informieren, sowohl vor, als auch während und nach der Reparatur. Alle Arbeiten, die am Auto vorgenommen werden, sollten Ihnen ausführlich erläutert werden. Wird etwa bei der Reparatur ein zusätzlicher Mangel festgestellt, dann repariert eine gute Autowerkstatt nicht einfach drauf los, sondern informiert den Kunden und holt sein Einverständnis zur zusätzlichen Reparatur und den damit verbundenen Kosten ein.

2.       Alles schriftlich: Alles sollte schriftlich festgehalten werden, damit Sie bei einem eventuellen Reklamationsfall später nicht im Nachteil sind. Dies gilt nicht nur für den Kostenvoranschlag und den Reparaturauftrag, von dem Sie auf jeden Fall eine Kopie erhalten müssen. Auch sollten eventuelle Vorschäden schriftlich festgehalten werden, damit Sie sicher wissen, ob Ihr Fahrzeug bei der Reparatur beschädigt wurde oder nicht.

3.       Erscheinungsbild: es muss nicht alles blitzen und blinken, denn schließlich ist eine Werkstatt ein Ort, an dem gearbeitet wird. Aber man sollte schon eine gewisse Ordnung und Sauberkeit erkennen können, denn allzu große Unordnung lässt darauf schließen, dass möglicherweise nicht sorgfältig gearbeitet wird.

4.       Der Eingangscheck: eine gute Werkstatt nimmt nicht einfach das Auto entgegen und schickt den Kunden nach Hause. Im Normalfall sollte ein Eingangscheck des Autos im Beisein des Kunden auf der Hebebühne erfolgen. Dies ist auch der Moment, in dem die oben erwähnten Vorschäden notiert werden.

5.       Mobilität: Es sollten Ihnen Möglichkeiten angeboten werden, mobil zu bleiben. Nicht jede Werkstatt verfügt über eigene Ersatzwagen, aber zumindest sollte sie einen Shuttleservice anbieten und/oder eine Autovermietung  in der Nähe empfehlen können, wenn es sich um eine kleinere Werkstatt handelt.

Werkstätten miteinander vergleichen

Dies ist nicht ganz einfach, denn im Vorfeld ist das Einzige, was man mit einiger Sicherheit weiß, der Preis. So kann man sich Kostenvoranschläge verschiedener Werkstätten in der Nähe geben lassen. Über die Qualität hingegen kann man nur im Nachhinein etwas sagen. Zum Glück gibt es heutzutage Vergleichs- und Meinungsportale im Internet, die einem dabei helfen, die beste Werkstatt zu finden. Diese sind allerdings erfahrungsgemäß mit Vorsicht zu genießen. Oft werden Meinungsportale manipuliert und Vergleichsportale arbeiten manchmal mit fragwürdigen Kriterien. Hier ist es ratsam, Qualitätstests zu Rate zu ziehen. Bei einem Test des Deutschen Instituts für Service-Qualität im Jahre 2014 schnitten folgende Portale am besten ab:

Das könnte Sie auch interessieren

Wechsel auf Sommerreifen: der Frühling kommt!

Wechsel auf Sommerreifen: wann, wie und wo?

Wissenswertes zum Wechsel auf Sommerreifen Der richtige Zeitpunkt Der alljährliche Wechsel auf Sommerreifen steht mal …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.