Freitag , 16 November 2018
Reifen online kaufen: Bildschirm mit Autoreifen

Reifen online kaufen: worauf muss man achten?

Tipps für den Online-Kauf von Reifen

Reifen online kaufen: das hat eindeutig seine Vorteile. so kann man in aller Ruhe das gesamte Angebot durchsuchen und die günstigsten Reifen ganz alleine für sich und ohne Druck des Händlers entdecken. Auch die Montage ist heutzutage kein Problem mehr, da Ihnen normalerweise direkt auf der entsprechenden Website eine Liste mit Partnerwerkstätten des Händlers angeboten wird, von denen die Reifen problemlos montiert werden.

Andererseits fehlt einem beim Online-Kauf jedoch der fachmännische Rat, so dass manch einer der überwältigenden Fülle der angebotenen Reifen etwas ratlos gegenüber steht. Nimmt man einfach den günstigsten Reifen? Oder gibt es doch so erhebliche Qualitätsunterschiede, dass man etwas tiefer in die Materie einsteigen sollte? Nimmt man einfach den, der am besten im Test abgeschnitten hat? Oder sind die Unterschiede auch wieder nicht so groß, dass es sich lohnt, so viel Geld auszugeben? Und dann ist da natürlich auch noch die Frage des Händlers: Sind Online-Shops vertrauenswürdig? Kann man betrogen werden?

Fragen über Fragen, für die wir Ihnen hier ein paar konkrete Antworten anbieten.

Reifentests: Wie interpretiere ich sie richtig?

Man braucht nicht unbedingt den Reifen zu kaufen, der ganz oben auf der Liste des ADAC-Tests steht. Der richtige Reifen hängt sehr vom eigenen Fahrverhalten ab. Eigenschaften wie z. B. ein guter Grip und sind erforderlich, wenn man ein Fahrer ist, der hohe Geschwindigkeiten auf der Autobahn erreicht, schnell beschleunigt und schnell abbremst. Wenn man hingegen eher gemütlich unterwegs ist, kann man diesen Punkt vernachlässigen und eher auf Eigenschaften wie Geräusch und Komfort achten. Essentiell ist natürlich für jeden Fahrer die Sicherheit. Daher sollte Ihr Reifen auf keinen Fall in einem Punkt wie Nasshaftung durchgefallen sein.

Auch ist es wichtig zu beachten, dass ein Testergebnis für einen bestimmten Hersteller nicht unbedingt auf alle seine Modelle übertragen werden kann. Sogar dasselbe Modell eines Herstellers kann je nach Größe unterschiedliche Testergebnisse aufweisen. Daher sollten Sie darauf achten, sich nur die Ergebnisse für Modelle anzusehen, die für Ihr Auto geeignet sind.

Das EU-Reifenlabel

Das Reifenlabel der Europäischen Union soll dem Verbraucher den Vergleich der verschiedenen Reifen anhand eines plakativen Farbkodierungssystems vereinfachen. Es berücksichtigt jedoch nur die Kriterien Kraftstoffeffizienz, Nasshaftung und externes Rollgeräusch und ist auch nicht für alle Reifen Pflicht, es gilt z. B. nicht für Motorradreifen. Dennoch ist das EU-Reifenlabel ein guter Orientierungspunkt. Sie sollten keinen Reifen online kaufen, der eine schlechte EU-Qualifizierung aufweist.

Reifen online kaufen: der richtige Händler

Hier gibt es etwa dieselben Risiken wie bei jedem Online-Kauf. Am besten kauft man bei Online-Shops mit einem gewissen Prestige im Internet wie www.confortauto.de. Auch Erfahrungsberichte helfen hier weiter und viele Fachzeitschriften wie AUTOBILD führen bereits Test verschiedener Online-Anbieter durch. So kann man weitgehend sicher sein, dass man nicht übervorteilt wird.

Zusammengefasst kann es also durchaus empfehlenswert sein, seine Reifen im Internet zu kaufen, solange man die Finger von Billigangeboten mit fragwürdiger Qualität lässt, denn das kann mitunter lebensgefährliche Folgen haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Wechsel auf Sommerreifen: der Frühling kommt!

Wechsel auf Sommerreifen: wann, wie und wo?

Wissenswertes zum Wechsel auf Sommerreifen Der richtige Zeitpunkt Der alljährliche Wechsel auf Sommerreifen steht mal …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.